German
English
French
Polish
Swedish

Zu Gast bei Freunden

Zum zweiten Mal nahm eine Delegation aus dem Landkreis Haßberge am Weihnachtsmarkt in Pierrelatte teil. Angeboten wurden nicht nur regionale Spezialitäten wie Bier und Bratwürste, sondern auch handgefertigter Glasschmuck und Aquarellbilder.

Zwei Jahre nach der gelungenen Premiere bereicherte auch heuer wieder eine Delegation aus dem Landkreis Haßberge mit sechs Ständen den Weihnachtsmarkt in der französischen Partnerstadt Pierrelatte. Trotz des regnerischen Wetters war die Resonanz gut; die Franzosen haben inzwischen die kulinarischen Leckereien aus Deutschland schätzen und lieben gelernt, vor allem das fränkische Bier, Glühwein, verschiedene Schnäpse, Lebkuchen, Marmeladen und Bratwürste waren gefragt. Auch die Präsidentin des Departements, Marie-Pierre Mouton, nutzte die Gelegenheit zum Austausch mit den deutschen Freunden und freute sich über den gelungenen Beitrag zur langjährigen Partnerschaft.

 

Mit fünf voll beladenen Kleinbussen machte sich die 24-köpfige Abordnung aus den Haßbergen auf den Weg nach Südfrankreich. Vorab hatte sich das Team des Freundeskreises Haßberge-Tricastin mit seinem Vorsitzenden Joachim Friedsam und seinem für die Organisation verantwortlichen Stellvertreter Oliver Fesser darüber Gedanken gemacht, welche kulinarischen und kunsthandwerklichen Produkte auf dem Marché de Noël angeboten werden sollen. Mit von der Partie war der Verein engagierter Gastronome und Direktvermarkter „Natürlich von hier“ mit Oliver Ulrich, der im Stand von Karin Fesser und Elke Friedsam tatkräftig unterstützt wurde. Mit dabei außerdem die Touristinformation der Stadt Haßfurt mit Inge und Klaus Appel sowie Stephan und Anett Schneider, die Künstlerin Janna Liebender-Folz sowie Anette Schönherr von der Glasworkshop GmbH Schönherr aus Obertheres. Freddy Austel und Gert Koch betätigten sich als Grillmeister, während Hanne Koch und Moni Göhr Biere von der Brauerei Göller aus Zeil und fränkischen Glühwein ausschenkten. Für festliche Stimmung sorgte eine Bläsergruppe des Blasorchesters Sand: Dirk Rückert (Leitung), Alexandra Rückert, Maria Wittig, Stefan Krines, Klaus Johanydes, Julian Woitek und Raphael Mahr ließen klassische deutsche Weihnachtslieder erklingen, die vom französischen Publikum mit viel Beifall belohnt wurden.

 

Zwei Tage lang boten die Haßbergler ihre Waren auf dem  Marché de Noël in Pierrelatte an. Die sechs Stände auf dem Kirchplatz kamen bei den französischen Besucherinnen und Besuchern sehr gut an. Begeistert waren sie von Freddy Austels gegrillten fränkischen Bratwürsten, die mit französischem Baguette nicht nur direkt auf dem Markt verspeist, sondern auch paketweise mit nach Hause genommen wurden. Auch Lebkuchen, Apfelchips, Marmelade, geräucherte Wildschweinbratwürste und Schnaps  wanderten über den Ladentisch. Auf großes Interesse stießen auch die selbst gemalten Aquarellbilder von Janna Liebender-Folz und der handgefertigte exklusive Glasschmuck aus der Werkstatt von Olaf Schönherr. Damit es auch mit der Verständigung immer klappte, waren Joachim Friedsam, Oliver Fesser und Ingrid Fächer vom deutsch-französischen Freundeskreis als Dolmetscher im Einsatz.

 

Auch der Bürgermeister Günter Werner besuchte die Partnerstadt der Stadt Haßfurt, um  die deutsch-französische Freundschaft zu festigen, dabei traf er seine beiden Amtskollegen, Bürgermeister Alain Gallu aus Pierrelatte und den Bürgermeister aus St. Paul Trois Châteaux, Jean-Michel Catelinois, zu einem gemeinsamen Arbeitsgespräch.

Seite drucken